hero-banner

Blog

14.12.18 Dalibor Stojkov

Spezial-Spitex: 10 Bereiche für spezialisierte Pflege zu Hause

Klientinnen und Klienten von privaten Spitex-Unternehmen sind Menschen mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern. Einige brauchen einfach in der Genesungszeit etwas Unterstützung, andere sind unmittelbar erkrankt und benötigen daher nur Kurzzeitpflege. Wieder andere leiden unter einer chronischen Krankheit oder haben eine so schwere Verletzung, dass eine Langzeitpflege notwendig ist. Auch Menschen mit psychischen Krankheiten sind oft auf einen Pflegedienst angewiesen. Somit sind die heutigen Anforderungen an ambulante Pflege sehr differenziert und individuell. Hinzu kommen kulturelle und sprachliche Hürden.

Viele der Betroffenen möchten ihre vertraute Umgebung nicht missen und wünschen sich zu Hause gepflegt und unterstützt zu werden. Die Pflegefachfrauen und -männer der privaten Spitex-Unternehmen müssen daher neben den «klassischen» Fällen, bei denen alters- oder unfallbedingt eine ambulante Pflege benötigt wird, auch für hochspezialisierte Fälle das nötige Wissen und Können mitbringen. Dafür werden die Mitarbeitenden sowohl im professionellen Umgang mit besonderen Krankheitsbildern, als auch in den Bereichen der Hauswirtschaft und Betreuung kontinuierlich weitergebildet. Nur so lassen sich die speziellen Bedürfnisse von Klienten mit besonderem Pflegebedarf erfüllen und es lässt sich das Vertrauen der Angehörigen gewinnen.

Welche speziellen Bereiche die privaten Spitex-Unternehmen abdecken können, möchten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag übersichtlich aufzeigen.

 

Palliative Care

Palliative Care ist kurz gesagt die Pflege von schwer erkrankten Menschen, bei denen eine Heilung nicht mehr möglich ist und deren Lebensende näher rückt. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen von: palliare (mit einem Mantel bedecken) und cura (Fürsorge) und umfasst alle Massnahmen für eine physische, psychische, soziale, emotionale und spirituelle Begleitung der betroffenen Person sowie ihrer Angehörigen. Ziel von Palliativ Care ist vor allem, die liebevolle Begleitung und Sicherstellung der höchstmöglichen Lebensqualität und Schmerzfreiheit bis zum Ableben. Gerade für schwer erkrankte Menschen ist das Verbleiben im trauten Heim, umgeben von geliebten und liebenden Menschen, unglaublich wichtig und wertvoll.

Weitere Informationen zur Palliativpflege und den Spitex-Dienstleistungen, die Ihnen in solchen Fällen helfen, finden Sie hier:

Zu unserer Palliativ Care Seite

 

Onkologiepflege

Onkologische Spitex-Dienstleistungen, oft auch einfach Onkologiepflege oder onkologische Pflege genannt, überschneiden sich teilweise mit Palliative Care oder Palliativpflege. Sie kommen bei Klientinnen und Klienten zum Einsatz, die sich gerade in einer Krebstherapie befinden aber eben auch bei sogenannten «austherapierten» Erkrankten, bei denen die medizinischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Bei Letzteren ist der Fokus auf Lebensqualität und Schmerzfreiheit oberstes Gebot bei allen Spitex-Einsätzen. Eine derartige Situation ist für alle involvierten Personen äussert schwierig und aufreibend, daher müssen Spitex-Mitarbeitende neben onkologischem Fachwissen viel Einfühlungsvermögen mitbringen und auch den Angehörigen beratend zur Seite stehen. Je nach Fall stehen daneben das professionelle Koordinieren und Durchführen der Pflegemassnahmen und der medikamentösen Behandlungen im Mittelpunkt. Die Krebsliga bietet hier auf ihrer Webseite kostenlos umfassende Informationen zum Thema Krebserkrankungen, -prävention und -therapien. Im Kanton Zürich bietet sie sogar finanzielle Unterstützung für Härtefälle an.

Näheres zu speziell onkologischen Spitex-Dienstleistungen sowie weitere Informationen, finden Sie hier:

Zu unserer Onkologiepflege Seite

 

Psychiatrische & psychosoziale Spitex

Obwohl das Thema immer noch mit einem gesellschaftlichen Tabu versehen ist, weisen fast 20% der Schweizer Gesamtbevölkerung entsprechende Symptome auf. Wer sich in einer Krisensituation befindet, ist froh, wenn er oder sie die nötige Unterstützung und Betreuung in der vertrauten Umgebung erhalten kann. Private Spitex-Unternehmen helfen ihren Kundinnen und Kunden dabei, psychologische Krisensituationen zu meistern, psychische Erkrankungen zu überwinden (oder wenigstens zu beherrschen), den gesellschaftlichen Anschluss nicht zu verlieren und günstigstenfalls ihr vorheriges Leben wieder zu erlangen. Der Schwerpunkt wird hierbei auf maximale Selbstbestimmtheit gesetzt und auf Stabilität mithilfe entsprechender Strukturierung des Alltags.

Wie diese unterstützenden, psychosozialen Spitex-Dienstleistungen aussehen können, erfahren Sie hier:

Zu unserer Psychiatrischen Spitex Seite

 

Pflege bei Demenz

Der Begriff «Demenz» umfasst verschiedene Krankheitsbilder, mit Alzheimer als dem bekanntesten, die durch Beeinträchtigungen bzw. Verminderungen von bestimmten Hirnleistungsbereichen gekennzeichnet sind. Dadurch sind bei den Betroffenen die kognitiven Fähigkeiten wie Wahrnehmung, Sprache und Gedächtnis aber auch emotionale und soziale Fähigkeiten in Mitleidenschaft gezogen.
Dies kann besonders für die Angehörigen zu einer extrem schwierigen Situation führen, in der professionelle Unterstützung und kompetente Beratung essenziell werden. Eine frühzeitige Abklärung bei ersten Anzeichen einer Demenz-Erkrankung hilft die dringend benötigte Informations- und Vorbereitungszeit zu gewinnen, damit die Erkrankung des geliebten Menschen nicht zur Erkrankung der Angehörigen wird.

Mehr zu Spitex-Dienstleistungen, speziell bei Demenz-Erkrankungen, finden Sie hier:

Zu unserer Spitex bei Demenz Seite

 

Spitex bei Querschnittlähmung (Paraplegie)

Eine Querschnittlähmung, auch Paraplegie genannt, kann verschiedenste Ursachen haben, sei es eine Verletzung, Krankheit, Infektion oder Entzündung. Auch hier ist den Betroffenen vor allem die Lebensqualität und Selbstbestimmtheit wichtig – neben der Pflege, Unterstützung im Haushalt und sozialer Betreuung. Auch Bewegungstherapie, Seelsorge und Beratung für den Alltag sind essenzielle Pfeiler der Spitex-Dienstleistungen in diesem Bereich. Professionelle Spitex-Mitarbeitende müssen hier für die Behandlung von Wunden und Dekubitus sowie dem Management der Verdauungsorgane fachlich geschult sein für.

Die Schweizer Paraplegiker Vereinigung bietet allerlei hilfreiche Merkblätter für den Alltag mit Querschnittlähmung an.

Falls Sie wissen möchten, wie wir Sie mit den passenden Spitex-Dienstleistungen zum Bereich Paraplegie unterstützen können, kontaktieren Sie uns einfach:

Kontaktieren Sie uns

 

 

Kinderspitex & Spitex für Jugendliche

Für die bedarfsgerechte und kompetente Pflege von Kindern und Jugendlichen braucht es natürlich sehr viel Empathie und Fingerspitzengefühl. Auch hier sind Einsätze rund um die Uhr möglich, um den jungen Klientinnen und Klienten sowie natürlich auch den Eltern und Angehörigen mit Rat und Tat professionell zur Seite zu stehen. Egal ob Verletzung, Krankheit, körperliche oder psychische Beeinträchtigung oder sogar eine palliative Situation. Die Pflege von jungen Menschen, die vielleicht zu jung sind, um sich zu äussern oder zu verstehen, was mit ihnen geschieht, ist eine ganz eigene Dimension der Herausforderung für die Spitex-Pflegefachkräfte.

Haben Sie Fragen zu geeigneten Spitex-Dienstleistungen speziell für Kinder und Jugendliche? Melden Sie sich einfach:

Kontaktieren Sie uns

 

 

Spitex für Migrantinnen und Migranten

Die sogenannte transkulturelle oder auch kultursensible Pflege hat den Anspruch bei den pflegerischen Massnahmen, auch auf die verschiedenen kulturellen Sichtweisen und Einstellungen Rücksicht zu nehmen. Nicht nur die Sprache kann eine Barriere sein, auch das Verständnis von Körper, Krankheit, Tod usw. kann durch unterschiedliche kulturelle und religiöse Prägungen von unseren Vorstellungen stark abweichen. Hier sind ebenfalls viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl verlangt. Eine adäquate Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund entsprechend deren Lebensweise und kultureller Normen erfordert transkulturelle Kompetenz. Hierbei werden aber nicht die Unterschiede in den Mittelpunkt gerückt, sondern vor allem die Gemeinsamkeiten, um Vertrauen zu schaffen. Die Spitex-Mitarbeitenden sind daher entsprechend geschult und teilen oft sogar die gemeinsame kulturelle Prägung mit den jeweiligen Kundinnen und Kunden, um ideale Voraussetzungen für die Pflegeeinsätze zu schaffen.

Sie interessieren sich für transkulturelle bzw. kultursensible Spitex-Dienstleistungen? Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten:

Kontaktieren Sie uns

 

 

Wundmanagement & Spitex

Wundmanagement ist die fachlich versierte Behandlung von chronischen Wunden wie Dekubitus, diabetisches Fusssyndrom, Ulcus cruris (offenes Bein) oder Tumorwunden, welche nicht mehr verheilen. Jede Wunde ist dabei höchst individuell und muss entsprechend flexibel und kompetent gehandhabt werden. Neben den offensichtlichen und direkten Folgen für die Klientinnen und Klienten, wie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, resultieren daraus natürlich auch indirekte wie soziale Isolation und psychische Symptome. Letzteren muss durch eine entsprechende psychosoziale Betreuung und Aktivierung vorgebeugt werden, damit zu der körperlichen Erkrankung keine psychische hinzukommt und die Kundin oder der Kunde trotz Wunde eine möglichst hohe Lebensqualität beibehalten kann.

Zu Spitex-Dienstleistungen kombiniert mit professionellem Wundmanagement beraten wir Sie gerne persönlich weiter:

Kontaktieren Sie uns

 

 

Spitex für Schwangere

Spitex speziell für Schwangere bzw. Mütter kurz nach der Geburt, richtet sich an Frauen, deren Geburt mit Komplikationen verbunden war, die ambulant, also zu Hause, entbunden haben oder durch sonstige Umstände überlastet sind und Unterstützung benötigen. Auch hier geht es neben kompetenter medizinischer Versorgung vor allem um Entlastung im Haushalt und fachlicher Beratung zur neuen Lebenssituation. Die hauswirtschaftliche Unterstützung gibt den Müttern Gelegenheit, sich voll und ganz auf ihren Nachwuchs zu konzentrieren und das vermittelte Wissen zu verinnerlichen und weiter zu vertiefen.

Sie möchten mehr wissen über Spitex-Dienstleistungen für Schwangere und Wöchnerinnen (Mütter im Wochenbett)? Fragen Sie uns einfach - wir beraten Sie gern persönlich:

Kontaktieren Sie uns

 

 

Nachtwache & Notfallpflege

Nachtwache, Schlafwache oder manchmal auch Nachtdienst genannt, ist relativ selbsterklärend, aber darf hier trotzdem nicht fehlen. Es gibt Situationen, Krankheiten oder auch Krisen, bei denen Klientinnen und Klienten rund um die Uhr versorgt werden müssen oder zumindest die Möglichkeit besteht, dass ein Einsatz notwendig wird. Dafür sind Spitex-Mitarbeitende auch nachts (22 bis 7 Uhr) im Dienst bzw. auf Abruf, um umgehend zu reagieren und zu helfen. Auch für Notfälle, in denen Kundinnen und Kunden Pflege oder Unterstützung benötigen, haben private Spitex-Unternehmen entsprechende Kapazitäten eingeplant.

 

Haben Sie Fragen? Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich:

Beratung anfordern

 

Wir sind übrigens täglich von 6 bis 23 Uhr telefonisch erreichbar:

+41 43 344 07 36

 

Weitere Beiträge zum Thema:

30.09.19 Dalibor Stojkov

Ungedeckte Leistungen finanzieren: Betreuungsgutschrift & Erwerbsausfallentschädigung

In den zwei voran gegangenen Blogbeiträgen zu den Finanzierungsmöglichkeiten von ungedeckten Leistungen haben wir Ihnen eine Übersicht gegeben sowie die Ergänzungsleistungen näher beleuchtet und... weiterlesen
13.09.19 Dalibor Stojkov

Ungedeckte Leistungen finanzieren: Hilflosenentschädigung & Assistenzbeitrag

In diesem, dem nachfolgenden und dem zuletzt veröffentlichten Blogbeitrag "Übersicht & Ergänzungsleistungen" sehen wir uns Ihre Möglichkeiten für die Finanzierung von ungedeckten Leistungen näher an.... weiterlesen

Newsletter

Nichts mehr verpassen - jetzt fur E-Mail Newsletter anmelden.