8 Gründe, um bei der Spitex zu arbeiten

Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten, sind aus unserem System nicht wegzudenken. Sie sind die Stützen einer humanitären Gesellschaft.
Wer sich für den Pflegeberuf bei der Spitex entscheidet, sucht nach einer sinnstiftenden Tätigkeit im täglichen Umgang mit Menschen. Der Wunsch, anderen das Leben zu erleichtern, kranke und alte Menschen mit Respekt zu behandeln und ihnen lange ein Leben zu Hause zu ermöglichen, steht hierbei im Vordergrund.

8 Gründe bei Spitex zu arbeiten_740x627

Wir haben 8 Gründe zusammengefasst, die es Wert sind, über einen Beruf bei der Spitex nachzudenken:

1. Hohe Selbstständigkeit

Im Gegensatz zu Pflegeberufen in Spitälern und Heimen, betreut man bei der Spitex seine Patienten in ihrer gewohnten Umgebung zu Hause. Das verlangt selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten, da Ärzte und anderes Pflegepersonal nicht vor Ort sind.

2. Gesellschaftliche Anerkennung

Die Arbeit bei der Spitex leistet einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. Auf der einen Seite unterstützt sie das Grundbedürfnis der Menschen, auch krank oder beeinträchtigt zu Hause bleiben zu dürfen, und auf der anderen Seite kommen Pflege und Betreuung zu Hause günstiger als in entsprechenden Einrichtungen.

3. Vereinbarkeit von Arbeit und Familie

Viel Wert wird bei der Spitex auf diesen Punkt gelegt. Die Teilzeitmodelle ermöglichen den Pflegenden z.B. auch genug Zeit mit ihren eigenen Familien zu verbringen oder zeitaufwendige Hobbys zu betreiben. Auch Wiedereinsteigerinnen sind sehr willkommen.

4. Flexibilität

Die Arbeit mit Familie, Weiterbildung, und Hobbys zu kombinieren ist bei der Spitex kein Problem. Mitarbeitende, die z.B. im Spitzensport tätig sind oder Gemeinde- oder Vereinsarbeit leisten, sind teilweise abwesend und somit auf einen Arbeitgeber angewiesen, der die Arbeitszeit sehr flexibel einteilen kann.

5. Vielseitigkeit

Die Vielfalt der Mitarbeitenden und die Vielfalt der zu Betreuenden ist bei der Spitex sehr interessant. Ob alt oder jung, verschiedenste Krankheitsbilder, Stadtwohnung oder abgelegener Bauernhof. Die Betreuenden werden immer wieder mit unterschiedlichsten Personen und Szenarien konfrontiert.

6. Kommunikation

Der Austausch mit dem Team bietet Gelegenheit, sich über Patient:innen und Probleme auszutauschen. Man arbeitet also nicht nur alleine, sondern ist in ein Team eingebunden. Auch der Umgang mit den Klient:innen ist geprägt vom Miteinander und von dem Austausch mit den Angehörigen.

7. Persönliche Nähe & Distanz in Massen

Der intensive Austausch mit den Klient:innen führt oft zu mehr Nähe. Oftmals betreut man immer dieselben Patienten und über die Zeit steht man in persönlicher Beziehung zu ihnen. Durch diese Nähe ist es (eher als in Spitälern oder Heimen) möglich, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen, also eine sehr menschliche Pflege zu leisten, auch wenn natürlich ein Mass an professioneller Distanz erhalten werden muss. So kann unter Umständen auch die Selbstständigkeit der Klienten:innen länger erhalten werden.

8. Sichere Arbeitsstelle

Mitarbeitende der Pflege sind gesucht und werden in absehbarer Zeit immer mehr gebraucht, denn die Zahl der zu Pflegenden steigt kontinuierlich an. Deshalb sind auch Personal– und Sozialleistungen sehr interessant.

 

Den Angestellten bei der Spitex bleibt mehr Gestaltungsspielraum. Sie können individueller auf die Patienten eingehen, deren persönliche Bezugsperson sie in der Regel sind. Die grössere Freiheit verlangt aber auch ein hohes Organisationstalent und Verlässlichkeit. Je nach Tagesplan teilt man seine Pausen und Bürozeiten selbstständig ein, dabei ist auch Flexibilität gefordert, denn manchmal muss man auch für Kollegen kurzfristig einspringen. Nicht zuletzt muss erwähnt werden, dass den Mitarbeitenden der Spitex eine grosse Dankbarkeit seitens der Klient:innen entgegengebracht wird. Hier zeigt sich immer wieder, wie positiv die Arbeit der Pflegenden wahrgenommen wird.

Heute haben Pflegeberufe nicht immer ein gutes Image. Zu schlecht bezahlt und arbeiten bis ans Limit ohne ausreichend Wertschätzung. Man stelle sich nur einmal kurz vor, es gäbe keine Pflegenden mehr, die sich um Kranke und Senioren kümmern. Eine Bankrotterklärung für unsere Gesellschaft. Alte und Kranke wären nicht mehr versorgt und auf sich alleine gestellt.
Spitex Puls24 zeigt, dass es anders gehen kann. Sie ist eine attraktive Arbeitgeberin, die sinnstiftende, attraktive Arbeitsplätze bietet mit garantierter Aus- und Weiterbildung.